Freund, Feind, Parteifreund

Uta Schmitt Ortsvorsteherkandidatin der CDU für Mainz-Finthen

Überraschung: Herbert darf nicht mehr! Uta Schmitt ist die Ortsvorsteherkandidatin der CDU für Mainz-Finthen. Manfred Mahle für die SPD. Doch was ist mit den Grünen und den Liberalen?

7. November 2018 etwa um 20:00 kam die Nachricht, Uta Schmitt ist die Ortsvorsteherkandidatin für Mainz-Finthen der CDU! Hatte ich mit dem amtierenden Ortsvorsteher Herbert Schäfer noch am Sommerfest des Römerquellentreffs darüber spekuliert wer denn nun antritt und eher kalkulierend auf ein Statement Uta ins Gespräch gebracht in der Hoffnung Herbert würde sich "outen", so hat mich die Nachricht über Utas Kandidatur doch überrascht. In einer Zeit in der die Bundeskanzlerin deutlich taumelt eine Frau ins Rennen um den Posten des Ortsvorstehers von Finthen zu schicken ist mutig.

 

Doch gehen wir zunächst mal weg von der Parteipolitik und hin zur Sachpolitik. Kann Uta den Job? Da bin ich mir absolut sicher. Uta ist eine "gestandene Frau" und Mutter, sehr aktiv in Finthen, Mainz und den Vereinen. Sie ist ein gern gesehener Gast und durchaus verbindlicher Gesprächspartner. Ob Finthen bereit ist für eine Ortsvorsteherin, das bleibt abzuwarten. Ihre Themen für Finthen hat sie noch nicht mitgeteilt, doch es werden sicherlich sein:

•    Landwirtschaft
•    Sicherheit & Ordnung
•    Verkehr & Wohnen

Darauf sollten sich, nach meiner Überzeugung, die Mitbewerberinnen und Mitbewerber um den Posten des Ortsvorstehers von Finthen einstellen.

 

Was bleibt ist die Frage, ob diese Personalentscheidung innerhalb der CDU Finthen einvernehmlich getroffen wurde. Mein Eindruck ist, Herbert hätte gerne noch ein paar Jahr gemacht. Zumindest so lange bis das neue Bürgerhaus eröffnet wird, das Neubaugebiet "Am Elmerberg" Formen angenommen hat und er die 25 Jahre voll hat.

 

Mein Statement, "fast 25 Jahre Herbert sind genug" sollte als Wechsel der Führungspartei und nicht lediglich als Wechsel der Führungsperson verstanden werden. Nun ist es also soweit. Die mir bekannten Kandidaten für den Posten des Ortsvorstehers von Finthen sind, Uta Schmitt (CDU), Manfred Mahle (SPD). Was ist mit den Grünen und den Liberalen? Schicken die auch noch Bewerber ins Rennen? Vor dem Hintergrund der Landtagswahlen in Bayern und Hessen sollten zumindest die Grünen über einen geeigneten Kandidaten nachdenken.

 



Zurück