Ihr habt Recht!

Ihr habt Recht!

Ein kleines Beben wars gewesen, das Christopher Sitte nicht mehr zur Wahl antritt und lieber ein Jobangebot wählt. Hier mal meine Sicht der Dinge und viel Spaß beim Lesen.

Wird aus dem Layenhof vielleicht doch noch ein Stadtteil?

Wird aus dem Layenhof vielleicht doch noch ein Stadtteil?

Es gibt mal wieder mögliche Pläne für den Layenhof. Die Verkehrssituation möchte man dabei scheints erneut aussen vor lassen, getreu nach dem Motto: Die L 419 schafft das, was scheren uns die geplagten Anwohner.

Wenn Freunde wegziehen

Wenn Freunde wegziehen

Die Sammelunterkunft für Schutzsuchende wird aufgelöst und mit der Zeit gewonnene Freunde verlassen uns. Auf dem Layenhof wird eine Übergangskita untergebracht und nach der Hektik in letzter Zeit, kommen die Bewohner vielleicht mal wieder etwas Zeit durchzuatmen.

Kann gerne nachgemacht werden...

Kann gerne nachgemacht werden...

Jugendarbeit muss nicht immer mit großem Aufwand verbunden sein. Manchmal kann man auch Jugendarbeit mit wenig Mitteln und geringen Aufwand leisten und dennoch dabei viel Gutes verrichten. Ein kleiner Ansatz, über den man mal nachdenken sollte.

Freund, Feind, Parteifreund

Freund, Feind, Parteifreund

Überraschung: Herbert darf nicht mehr! Uta Schmitt ist die Ortsvorsteherkandidatin der CDU für Mainz-Finthen. Manfred Mahle für die SPD. Doch was ist mit den Grünen und den Liberalen?

Halloween in Finthen 2018

Halloween in Finthen 2018

Das Highlight meines Sohnes war „Der Gang des Gruselns“ den Antje und Wolfgang Walter zusammen mit Freunden aufgebaut hatten Suuuuper Sache!

Tatort Layenhof

Tatort Layenhof

Aktuell zeigt sich der Layenhof bei Finthen in seinem bunten Herbstkleid. Der Wind ist frisch und das Leben auf dem Gelände verlagert sich nach und nach wieder nach innen. Die Menschen eilen, teilweise durch halbdunkle Wege, über das Gelände hin zu den Wohnungen, Unterkünften, Arbeitsplätzen und Proberäumen.

Sertoriusring & Römerquelle was die Anderen vorhaben...

Sertoriusring & Römerquelle was die Anderen vorhaben...

Was manche so unter politischem Handeln und politischer Arbeit verstehen ist schon bemerkenswert! Eines darf man dabei aber nicht vergessen es geht bei politischem Engagement um all diejenigen Tätigkeiten, Gegenstände und Fragestellungen, die das Gemeinwesen – und das hieß zu dieser Zeit im antiken Griechenland: die Polis – betrafen!

Übergangs Kita auf dem Layenhof

Übergangs Kita auf dem Layenhof

Bis zur Eröffnung der Kita im neuen Bürgerhaus nutzt die Stadt erneut die Ressource Layenhof um dort eine Container Kita zu platzieren. Diese soll genau auf dem Grillplatz des Wohngebiets entstehen. Warum? Wieso nutzt man für dieses Vorhaben nicht die riesige Freifläsche der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft, die sich dafür perfekt anbieten würde.

Verkehr raus aus Finthen

Verkehr raus aus Finthen

Der Vekehr in Finthen steigt. So bringt die Tempobegrenzung in der Nacht auch keine Entlastung, sondern nur eine Verlangsamung des Problems. Dieses wird sich allerdings noch drastisch steigern, wenn der Layenhof sowie Wackernheim weiter wachsen. Wo soll der Verkehr hin? Er muss erst mal weiter direkt durch Finthen durch.

Sertoriusring / Römerquelle

Sertoriusring / Römerquelle

Die resignierte Jugend im Sertoriousring bringt es auf den Punkt: Nur "Harzer" hier. Langeweile und Perspektivenlosigkeit. Jugendarbeit? Fehlanzeige. Identifizierung mit dem Wohngebiet? Fehlanzeige. Gemeinschaft? Was ist das. Entsprechend auch der Drang von Geschäftsleuten, sich hier zu engagieren. Hier muss dringend gefördert werden, sonst ist ein Bruch im Sertoriusring unvermeidlich.